04. Thomas SCHÄFFER & Karolin HANSLICK. Gasthaus Holzer, Bruck Mürzzuschlag

Hausmannskost auf Hauben-Niveau im Mürzer Oberland

„Wir haben ein Haus mit einem sehr guten Ruf übernommen. Wir konnten viele Stammgäste von unserer Küche überzeugen und auch neue Gäste dazu gewinnen.“ Karolin Hanslick & Thomas Schäffer

Ein Haus mit Tradition und zwei Seiten

Das junge Nachfolge-Paar geht mit viel Bedacht und Respekt vor der Tradition in den renommierten Betrieb. Nach einer kurzen Übergangsphase im April / Mai 2016 bleiben sie der bodenständigen Ausrichtung auf hohem Niveau treu. „Es ist ein großer Vorteil, ein gut geführtes Haus zu übernehmen. Diesen Startvorteil darf man nicht durch radikale Änderungen auf’s Spiel setzen. Zuerst muss man mehr über die Vorlieben der Gäste erfahren.“ Und gleichzeitig treibt Karolin Hanslick und Thomas Schäffer die Neugierde in den Naturpark Mürzer Oberland, welche ihrer modernen und erfrischenden Menüs am besten zur herzlichen Gemütlichkeit des Gasthofes Holzer passen werden.

Die Haubenküche lebt von frischen Klassikern

„Ein guter Koch zeichnet sich auch dadurch aus, dass er seinen eigenen Stil in der Verwendung der Zutaten und der Präsentation der Speisen hat.“ Das Kochen lässt so viele Varianten zu, dass auch Klassiker neu präsentiert werden können, ohne ihren Charakater zu verlieren. Und seine Kreativität hat der junge Koch schon in einigen Wettbewerben ausgezeichnet vorgestellt: Angefangen als bester Kochlehrling Österreichs holte er Gold, Silber und Bronze sowohl bei den Euroskills als auch den Worldskills, und war mit 21 der jüngste internationale Küchenmeister. Mit diesem Startkapital geht Thomas Schäffer in eine neue Disziplin: Die Betriebsnachfolge.

Der erste Schritt kommt vom Gast

Vorschusslorbeeren wollen die gelernte Gastronomin und der ambitionierte Koch keine. „Es soll sich gerne jeder selbst ein Bild von unserer Küche und der Gastlichkeit machen. Am liebsten bieten wir neuen Gästen ein 4- oder 5-gängiges Überraschungsmenü: Dabei lernt man sich am besten kennen.“ Dass es im Umfeld viel Publikum gibt, das man nicht anspricht, spornt den Ehrgeiz noch weiter an. Man will etwas bewegen und voranbringen und stellt deshalb auch hohe Ansprüche an die Qualität und achtet darauf, dass auch die Mannschaft immer besser wird. Wer mit an Bord will, ist herzlich willkommen.

Ein persönlicher Tipp

„In der Gastronomie zählt die Gastfreundlichkeit und eine gute Küche. Diese erfordert eine hohe Qualität und deshalb eine ständige Disziplin beim Einkauf und in der Verarbeitung. Genauigkeit ist eine wichtige Eigenschaft.“