????????????????????????????????????

03. Michael SONNLEITNER. Steinmetz Sonnleitner und Vorraber, Leoben

Wenn die Zukunft in Stein gemeißelt ist

„Der Großteil unserer Arbeit liegt in der Grabmalproduktion, wobei wir auch laufend unser Sortiment erweitern und Produkte für den Garten- und Wohnraumbereich anbieten.“ Michael Sonnleitner

Vom Mitarbeiter zum Unternehmer

Der Kontakt zum potentiellen Nachfolger geschah zwar zufällig, aber umso besser vorbereitet war die Übergabe: Zwei Jahre lernte Michael Sonnleitner die beiden Betriebe als Mitarbeiter kennen, bevor er den Betrieb übernahm. Dabei war besonders wichtig, die Kunden und deren Vorlieben sowie den Stil der Firma Vorraber zu verstehen. „Ich habe als Techniker in einem großen Grazer Steinmetzbetrieb gearbeitet und deshalb schon viel Erfahrung in den technischen Belangen mitgebracht.“ 

Zwei Standorte zwischen Stadt und Land

Michael Sonnleitner, neuer Geschäftsführer und Nachfolger, möchte den Betrieb im gleichen Interesse weiterführen. In der Gestaltung der Gräber gibt es auf den rund 15 Friedhöfen, die von den beiden Standorten Bruck und Leoben betreut werden, durchaus Unterschiede. Das macht die Arbeit als Steinmetz so vielfältig. „Viele denken nur an die klassische Grabtafel. Aber auch hier gibt es Modeerscheinungen wie Glaselemente, Niro-Design oder Strass-Steine.“ Die handwerkliche Qualität war schon dem Übergeber-Ehepaar Vorraber sehr wichtig und so ist das Team seit Jahren für seine präzise Arbeit und die Zuverlässigkeit bekannt.

Einen Ort des Erinnerns gestalten

Die Ansprüche an die Gestaltung eines Grabes wandeln sich. „Blumen rücken aufgrund der Pflegeintensität immer weiter in den Hintergrund, Verschlussplatten und Urnen-Stelen werden mehr. Hier gilt es, den Kunden praktikable Lösungen anzubieten.“ Dabei geht es neben der neuen Gestaltung oft um anspruchsvolle Renovierungen oder auch kurzfristige Reinigung und Grabzubehör wie Kieselemente, Kerzenhäuser oder kleine Schalen, damit vor wichtigen Feiertagen alles sauber und gepflegt aussieht.

Ein persönlicher Tipp

„Planen muss man die Übergabe nicht nur im Betrieb für die Kunden und Mitarbeiter: Auch für die Behörden ist einiges an Vorbereitung erforderlich.“