02. Angela SCHREFL. Kompetenz und Feuer kommt versichert aus Murau

02. Angela SCHREFL. Schrefl Versicherung, 8850 Murau

„Bei meinem Vater habe ich gelernt, wie Work-Life-Balance funktioniert. In meinem Studium und den Ausbildungen habe ich gesehen, was sein kann. Jetzt setze ich in meiner unabhängigen Versicherungsmaklerei um, was sein soll.“

Gut ausgebildet und mit einem klaren Businessplan packt Angela Schrefl die Versicherungs-Branche an und will in den nächsten zehn Jahren sich selbst beweisen, dass Familienbetrieb am Land lebendig, modern und voll cool sein kann. „Ich glaube einfach nicht, dass Schwermut der einzige Weg ist, wie man Menschen ihre Sorgen um ihr Hab und Gut nehmen muss. Ich vermittle Sicherheit: Und das ist etwas sehr Freudvolles und Lebendiges.“ Das sieht auch die österreichische Versicherungsmakler-Branche so und zeichnete sie deshalb als beste Jungmaklerin 2018 aus.

Modern und persönlich

Als unabhängiger Versicherungsmakler bietet die Familie Schrefl mit ihrem Team gute Beratung und eine bedarfsgerechte Auswahl. Besonders in der Schadensbearbeitung sieht Angela Schrefl einen wesentlichen Erfolgsfaktor. „Wir setzen konsequent auf die Verbesserung der Prozesse: Unsere Kunden machen eine ganz einfache Meldung eines Schadens, für den Rest sind wir die Profis.“ Gelernt hat die ambitionierte Unternehmerin viel in den ersten Berufsjahren in anderen Branchen. Sie wollte ganz bewusst zuerst in großen Betrieben sehen, wie Abläufe und Strukturen funktionieren können. Deshalb schätzt sie jetzt die Gestaltungsfreiheiten umso mehr, die sie als selbständige Unternehmerin hat.

Konzentration auf die Bestandsentwicklung

Nach einer sauberen Analyse weiß Angela Schrefl ganz genau, welche Leistungen sie anbietet und warum. „Ich weiß, dass wir mit dem großartigen Service für unsere Stammkunden eine gute Zukunft vor uns haben!“

 

Grund für die Nominierung: Siegerin des Jungmakler Award 2018

Die Zukunft nicht nur im eigenen Betrieb übernehmen, sondern Engagement für einen modernen Pfiff der Versicherungs-Branche: Das scheint für Angela Schrefl selbstverständlich zu sein. „Eine 16-köpfige Jury hat Angela Schrefl im Vorjahr für ihr Fachwissen und ihren Unternehmensplan ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr, dass ein so ausgezeichneter Unternehmergeist aus Murau kommt.“ schildert Michael Gassner, Leiter der WKO Regionalstelle Murtal die Gründe für die Nominierung.




Ein Tipp rund um die Betriebsnachfolge

Ein wichtiges Thema in der Planung einer Betriebsnachfolge ist die Perspektive für die Zukunft. Hier greifen Nachfolger auf die erfahrene Unterstützung von Experten zurück. „Das eine ist, die Zahlen aus der Vergangenheit zu kennen. Aus diesem Ist wird ein gewünschtes Soll abgeleitet. Diesem Soll kann man sich aber auch von einer anderen Seite nähern. Nämlich was KANN in Zukunft sein, und was SOLL der Betrieb davon realisieren.“ Uwe Mayer, Übergabe-Berater

Lesen Sie direkt weiter beim konkreten Tipp der Follow me Experten:
„Vom Soll-Ist Vergleich zur Kann-Soll-Perspektive“
von Uwe Mayer, Übergabe-Berater
Mit einem Klick zum Experten Tipp

Fotoquelle: Schrefl, IGV Austria2019.