10. Michael SIHORSCH. Sihorsch Früchte GmbH. Krottendorf-Gaisfeld

Viel mehr als süße Früchte

„Es ist eine unglaublich spannende Unternehmensphase, in der ich die Verantwortung tragen darf: Ich darf die Früchte ernten, für die mein Vater lange gearbeitet hat.“ Michael Sihorsch, Sihorsch Früchte GmbH in Krottendorf-Gaisfeld

Ab 1.10. hier voten

Der Großhandelsbetrieb Obst und Gemüse Sihorsch im Gewerbepark Krottendorf-Gaisfeld versorgt seit knapp 70 Jahren die Gastronomie, Lebensmittelketten und Institutionen mit einem Küchenbetrieb mit frischem Obst und Gemüse: „Ich bin mit dem Handel groß geworden und habe sowohl die Freuden wie auch die Herausforderungen dieses Geschäfts hautnah mitbekommen. Und genau deshalb weiß ich genau, was auf mich zukommt.“ schildert der junge Nachfolger die Herausforderungen, die in einer Betriebsnachfolge stecken.

Investition in die Zukunft

Der Zu- und Neubau fällt genau in die Zeit der Übergabe und wurde von beiden Generationen – Vater und Sohn – gemeinsam geplant. „Wir erweitern die Halle und die Büroflächen und bauen eine neue Rampe für den An- und Abtransport. Das Herzstück der Investition ist aber die Photovoltaik-Anlage, mit der wir unsere Energieversorgung völlig neu aufstellen.“ Denn Nachhaltigkeit hört nicht bei den Produkten auf, sondern betrifft natürlich den ganzen Betrieb.

Ein Tipp rund um die Betriebsnachfolge
Weiter zum Tipp ...

Neue Kunden gewinnen

Als verlässlicher Partner der heimischen Gastronomie ruht sich Michael Sihorsch keinesfalls auf den Erfolgen der Vergangenheit aus. „Wir konnten einige neue Kunden gewinnen und sind achten darauf, dass wir breit aufgestellt sind: Wir liefern auch an Seniorenheime, Schulen, Spitäler und Betriebskantinen.“ Der Nachfolger brennt darauf, die neuen Flächen in Betrieb nehmen zu können, damit die frischen Ideen, die er verfolgt, genügend Platz haben.

Grund der Nominierung: Ein Paradebeispiel, wie Handel nachhaltig betrieben wird
Für den Handel mit Gemüse und Früchten braucht es viel Know-how und ein gutes Gespür für die Rohstoffe, die im Kommen sind. „Die Familie Sihorsch zeigt mit ihrer unternehmerischen Leistung, wie insbesondere ein Handelsgeschäft nachhaltig ausgebaut werden kann. Wir sind sehr froh, so ein Beispiel für verantwortungsvollen Mut in unserer Region zu haben.“ schildert Gerhard Streit, Leiter der WKO Regionalstelle Voitsberg die Gründe für die Nominierung.


Fotoquelle: Cescutti 2021.