01. Tünde JOSA-FÖDI. Ein Platz zum Bleiben

01. Tünde JOSA-FÖDI. Grabenwirt Irdning, 8952 Irdning-Donnersbachwald

„Der Gasthof Grabenwirt ist ein Traditionshaus in Irdning. Es kommen viele Vereine und Stammtische zu uns, für die wir sehr gerne frisch und abwechslungsreich kochen.“

Beim Gespräch mit der engagierten Nachfolgerin wird schnell klar, warum sie erfolgreich in der Gastronomie ist. „Meinen Gästen eine Freude zu machen und mit viel Frische und Farbe ein gutes Essen zu servieren: Deswegen bin ich Wirtin geworden.“ Das fleißige Gastronomen-Ehepaar hatte verschiedene Angebote, einen Betrieb zu übernehmen. Die Entscheidung für den Grabenwirt viel, weil die beiden sich genau diese Betriebsgröße vorgestellt hatten – und sie sich sofort in der Atmosphäre des Hauses mit seinen zehn Zimmern sofort wiedergefunden haben.

Die frische Vielfalt in allen Gängen

Tünde Josa-Födi führt den Gasthof Grabenwirt mit viel Herz und Liebe zum Detail. „Ich weiß sehr zu schätzen, was meine Vorgängerinnen aufgebaut haben. Das Haus war und ist ein lebendiger Treffpunkt für Einheimische und Gäste.“ In diesem Fall war es eine Übergabe zu dritt: die Vorgängerin ging, weil sie einen eigenen Betrieb gekauft hat, die Eigentümerin suchte eine neue Pächterin und schnell haben sie einen gemeinsamen Weg gefunden.


Steirische Wochen ab 20. September: Eine Tradition wird übernommen

Vor acht Jahren führte ein Besuch bei einem Freund der Familie das Paar in die Steiermark. Sie fühlten sich sofort wohl und blieben, um zu arbeiten. „Die Steiermark ist nach Ungarn unsere zweite Heimat geworden. Deshalb übernehmen wir auch gerne die Tradition der Steirischen Wochen.“ Zehn Tage lang gibt es ab 20. September steirische Spezialitäten von der Kürbissuppe über Blutwurst bis zum ausgewählten südsteirischen Wein: Am besten ausprobieren!

Grund der Nominierung: Ein lebendiger Traditionsbetrieb

„Nachfolge muss nicht immer in der Familie passieren. Im Grabenwirt macht man gute Erfahrungen damit, dass externe Nachfolgerinnen die Tradition eines Hauses weiterführen können.“ weiß Helmut Blaser, Leiter der WKO Regionalstelle Ennstal Salzkammergut zu berichten.



Ein Tipp rund um die Betriebsnachfolge

Ein wichtiges Thema beim Abschluss einer Betriebsnachfolge ist der richtige Zeitpunkt. Hier greifen Nachfolger auf die erfahrene Unterstützung von Steuerberatern zurück: „Der richtige Zeitpunkt hängt nicht nur mit dem Pensionsantritt zusammen. Es geht darum, den Betrieb in junge Hände zu geben, wenn es frischen Schwung braucht.“ Walter Hötzl, Kammer der Steuerberater und Wirtschaftstreuhänder

Lesen Sie direkt weiter beim konkreten Tipp der Follow me Experten:
„Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Übergabe?“
von Walter Hötzl, Kammer der Steuerberater und Wirtschaftstreuhänder
Mit einem Klick zum Experten Tipp

Fotoquelle: Follow me 2019.