Wie viel sagen vergangene Erträge aus?



„Eine gelungene Übergabe ist vor allem eine Frage des richtig gewählten Zeitpunktes. Der Volksmund sagt: Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Die Wahrheit ist: dann ist das Unternehmen wahrscheinlich auch am meisten wert.“

Der persönliche Zeitpunkt.

Natürlich spielt das Lebensalter bei vielen Übergebern die wichtigste Rolle. Der Antritt der Pension ist aber
nicht alleine entscheidend:

  • Prioritäten, Lebensphasen
  • Verantwortung, Rolle im Betrieb

Eine betriebliche Nachfolge ist ein Wendepunkt im Leben. Damit muss auch für Nachfolgerinnen der Zeitpunkt stimmen:

  • Prioritäten, Berufliche Ziele
  • Finanzielles Risiko

Der betriebliche Zeitpunkt.

Jedes Unternehmen durchlebt bessere und schwierigere Phasen. Einige Entwicklungen sind für die Übergabe von Bedeutung:

  • Nachhaltigkeit, Denken in Generationen
  • Unabhängigkeit der Produkte von Personen
  • Erlös-Möglichkeiten, Ertrags-Aussichten

Mein Tipp: Wählen Sie den Zeitpunkt bewusst!

  1. Machen Sie den Zeitpunkt der Staffelübergabe nicht von seinem Pensions-Stichtag abhängig.
  2. Erkennen Sie, wann der Betrieb gut floriert und beobachten Sie, wenn die persönliche Kraft für einen neuen Lebensabschnitt da ist.
  3. Räumen Sie der nächsten Generation Platz ein und lassen Sie Veränderungen zu.
  4. Treffen Sie die Entscheidung zu gehen aktiv, wenn die Nachfolgerin bereit ist, die volle Verantwortung zu übernehmen.