Wie funktioniert eine Betriebsnachfolge im Ausland?


Claudia Krobath
Innovation Region Styria GmbH
Liebenauer Hauptstraße 2-6, 8041 Graz
claudia.krobath@irstyria.com

Themen
Kontakte im Alpine Space


ANTWORT 1. Transnationale Betriebsnachfolge mit qualifizierten Kontakten

Die innerbetrieblichen Herausforderungen sind im Grunde dieselben. Die steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen unterscheiden sich allerdings in jedem Land. Dafür bietet das Projekt www.business-transfer.eu Kontakte zu regionalen und transnationalen ExpertInnen.

ANTWORT 2. Suche außerhalb der üblichen Felder

Viele Projektpartner in den Nachbarländern Österreichs engagieren sich in diesem Projekt gemeinsam für den grenzübergreifenden Kontakt zum Thema Betriebsnachfolge: Zur Partnervorstellung.

„Andere Länder, andere Sitten: Das Projekt C-TEMAlp (Programm INTERREG Alpine Space) unterstützt Sie bei der europaweiten Suche nach Betrieben und Nachfolgern.“

TIPP: Schauen Sie über den Tellerrand!
  1. Die Kontakte im Alpine Space geben Impulse für das regionale Geschäft.
  2. Eine Betriebsnachfolge über die Grenzen hinweg ist eine Herausforderung – aber machbar.
  3. Öffnen Sie neue Märkte für Dienstleistungen, Rohstoffe und Produkte.