Karin FÜRNHOLZER. Weinland Reisen.

Sie geht auf Reisen, um Neues zu sehen und zu erleben

„Das Reisen liegt meiner Familie im Blut. Ich liebe es besonders, mich mit den Destinationen und ihren Besonderheiten auseinander zu setzen. Auf einer Nil-Kreuzfahrt wurde uns zum Beispiel von einem leidenschaftilchen Reiseführer die Symbolik der ägypitschen Kultur in den Tempeln erklärt: natürlich kannte ich viele davon, aber der Zusammenhang ihrer Bedeutung war neu. Und deshalb ist das eine meiner liebsten Reise-Erinnerungen. Wenn wir solche Erlebnisse bei unseren Gästen schaffen können, dann habe ich den schönsten Job der Welt.“

Eine Reise genießen und sich unterhalten.

Das Kern-Angebot der Weinland-Reisen ist die Begleitung der selbst-veranstalteten Busreisen. „Sehr viele unserer Gäste schätzen die bewährten und bekannten Reiseziele und verbringen gerne mit uns ihren Urlaub. In einer schnell-lebigen Welt will nicht jeder ständig künstlich angeregt werden. Viele genießen die Zeit zum Reden im Bus, vertrauen sich der persönlichen Begleitung an.“

Höchster Komfort in den Bussen und am neuen Standort.

Was in den 60er Jahren mit einem Schulbus und Wochenend-Ausflügen in Kitzeck begonnen hat, ist heute zu einem modernen Unternehmen in Heimschuh geworden: 6 Reisebusse, 4 Schulbusse und 13 Beschäftigte kümmern sich unterwegs und vom Reisebüro in Leibnitz aus um die schönste Zeit im Jahr.

Günstige Gelegenheit für neue Eindrücke.

Seit zwei Jahren sind Kreuzfahrten auf den europäischen Flüssen ein neues Angebot der Weinlandreisen, das wunderbar angenommen wurde. „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen: ich verstehe unser Angebot nicht darin, einen Bus und ein Bett zu organisieren. Ich möchte die Menschen auf dem Weg eine Geschichte erleben lassen, die sie noch nicht kannten.“