11. Philipp THEISSL . TR Flachdachbau, Graz-Umgebung

Die Zukunft hat schon begonnen

„Die Vorbereitungen für den Generationenwechsel haben bei uns schon vor 10 Jahren begonnen. Mit der großen Investition in die Maschineneinrichtung in diesem Jahr haben wir einen wichtigen Meilenstein gesetzt. Damit werden wir auch in Zukunft unsere Arbeitsplätze sichern.“ Philipp Theissl

Das Ziel war immer ein natürliches Wachstum

In den 23 Jahren seit der Firmengründung haben die mittlerweile fünf Familien-Mitglieder immer darauf geachtet, den Betrieb kontinuierlich weiterzuentwickeln. Die größte Herausforderung liegt seit einiger Zeit darin, die richtigen Antworten auf den Preiskampf in der Branche zu haben. „Wir sind drei Brüder, die ganz unterschiedliche Ausbildungswege beschritten haben und damit heute das operative Geschäft aus verschiedenen Perspektiven sehr gut führen können.“ Die Familie Theissl hat es vorbildlich geschafft, die Atmosphäre des Familienbetriebes zu erhalten und gleichzeitig effiziente Strukturen in der Arbeitssvorbereitung und der Produktion zu schaffen.

Kontinuität sichert die Qualität in den Bauabläufen

Auch bei den Mitarbeitern hat sich ein Generationenwechsel ereignet: Bereits vier Familien arbeiten schon in zweiter Generation in diesem Betrieb. Die eingespielte Truppe sorgt für die nötige Lösungskompetenz auf schwierigen Baustellen.  „Die Herausforderung in unseren Aufträgen sind groß. Wir werden geholt, wenn es um Spezialanfertigungen geht. Einfache Tätigkeiten können wir nicht wirtschaftlich durchführen. Für kurze Bauzeiten und eingehaltene Kosten braucht es das Know-how von erfahrenen Spezialisten wie uns.“ Das Zusammenspiel zwischen technischer Lösung, kaufmännischer Verlässlichkeit und organisatorischer Flexibilität schafft insbesondere bei Industrie und gewerblichen Kunden für Vertrauen.

Freiraum für die Facharbeit schaffen

Die Digitalisierung ist in einem Produktionsbetrieb ein laufender Prozess. Die zwei neuen Produktionsanlagen geben der gesamten Produktivität den Feinschliff. „Durch die Technologie müssen wir unseren Fachkräften die unproduktiven Arbeiten abnehmen. Wenn wir auf Qualität setzen, dann müssen wir die vorhandene Erfahrung unserer Leute richtig einsetzen und den herrschenden Druck verringern.“ Die Antwort auf den Preisdruck ist eine radikale Beschleunigung durch eine Automatisierung der Arbeitsvorbereitung. Das schafft die Grundlage, um das kritische Auftragsvolumen für die aktuelle Betriebsgröße abwickeln zu können.

Ein persönlicher Tipp

„Um schlagkräftig als Familienbetrieb bestehen zu können, braucht es eine Fülle an verschiedenen Fähigkeiten. Deshalb ist es so wichtig, diese Unterschiedlichkeit an der richtigen Stelle einzusetzen und damit gemeinsam stärker zu sein.“


Fotoquelle: Arthurs Fotostudio, Theissl, 2016.